Kostenlose IHK Prüfungsvorbereitung

für die Ausbildung

Immobilienkaufmann / Immobilienkauffrau

Du absolvierst zur Zeit eine Ausbildung als Immobilienkaufmann / Immobilienkauffrau?

Du möchtest Dich mit kostenlosen Übungsaufgaben auf die IHK-Abschlussprüfung vorbereiten?

Dann bist Du bei bei uns genau richtig! Du findest bei uns unzählige Online Aufgaben und Übungen um Dich auf Prüfungen in der Berufsschule, die Zwischenprüfung oder die Abschlussprüfung vorzubereiten.

Wähle einfach den Lernbereich um mit der Prüfungsvorbereitung zu beginnen!

Über die Ausbildung als Immobilienkaufmann / Immobilienkauffrau

  • Arbeitsgebiet:
Immobilienkaufleute sind in allen Geschäftsbereichen der Immobilienwirtschaft tätig. Sie können Mitarbeiter in Wohnungsunternehmen, bei Bauträgern, Immobilien- und Projektentwicklern, bei Grundstücks-, Vermögens- und Wohnungsverwaltungen, sowie im Gebäudemanagement sein. Ferner bei Immobilienmaklern, sowie in Immobilienabteilungen von Banken, Bausparkassen, Versicherungen, Industrie- und Handelsunternehmen.
  • Branchen/Betriebe:
Wohnungsbaugesellschaften, Hausverwaltungen, Bauträger und Projektentwickler, Immobilienmakler, Banken, Fondgesellschaften, Gebäudemanagement. Sowie allgemeine Unternehmen der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft
  • Berufliche Qualifikationen:
Immobilienkaufleute kennen das Grundstücks-, Bau- und Mietrecht, das Steuer- und Bauvertragsrecht sowie berufsbezogene Bestimmungen und Verordnungen im Makler- Bauträger- und Wettbewerbsrecht. Sie verfügen über Fähigkeiten der Marktbeobachtung und Marktanalyse und entwickeln entsprechende Marketingstrategien. Sie haben umfassende Kenntnisse von Produkten und Dienstleistungen ihres Unternehmens und des Wettbewerbs. Sie erledigen die beruflichen Aufgaben im Rahmen unternehmerischer Zielvorgaben eigenverantwortlich in Teams und sind kundenorientiert, kontaktfreudig und belastbar. Sie verfügen neben umfassenden, branchenspezifischen Kenntnissen auch über ein breites, allgemeines kaufmännische Wissen. Sie können in einer Fremdsprache Auskünfte erteilen und Informationen auswerten. Sie erkennen betriebswirtschaftliche Zusammenhänge und überblicken die organisatorischen Arbeitsabläufe in ihren Unternehmen. Sie sind in der Lage die Auswirkungen ihrer Handlungen auf andere Funktionsbereiche zu beurteilen und benutzen moderne Informations- und Kommunikationssysteme.
  • Ausbildungsschwerpunkte:
Der Ausbildungsbetrieb:
  • Stellung, Rechtsform und Struktur des Ausbildungsbetriebes
  • Arbeits- und Sozialrechtliche Grundlagen im Ausbildungsunternehmen
  • Berufsbildung, Rechte und Pflichten aus dem Ausbildungsverhältnis
  • Arbeitssicherheit, Umweltschutz
  • Allgemeine personalwirtschaftliche Belange
Organisation, Information und Kommunikation:
  • Die Aufbau- und Ablauforganisation des Ausbildungsbetriebes
  • Arbeiten mit branchenspezifischen Informations-, Kommunikationssystemen
  • Fachbezogene Software nutzen. Datenschutz und Datensicherheit betreiben
  • Teamorientiertes Arbeiten, Anwenden einer Fremdsprache bei Fachaufgaben
Kaufmännische Steuerung und Kontrolle:
  • Rechnungen prüfen und erstellen, Zahlungsverkehr vornehmen
  • Buchungstätigkeiten, Monats- und Quartalsabschlüsse, Statistiken
  • Betriebswirtschaftliches Controlling, Steuern und Abschreibungen berechnen
  • Versicherungsrisiken/Versicherungsangebote unterscheiden/bewerten
Marktorientierung:
  • Kundenorientierte Kommunikation, Beratungs- und Verkaufsgespräche
  • Zielgruppenanalyse, Werbeaktionen durchführen
  • Öffentlichkeitsarbeit
Immobilienbewirtschaftung:
  • Vermietung von Objekten, Wohnungen übergeben und abnehmen.
  • Mieten kalkulieren, Mietvertragsbearbeitung
  • Mieterberatung, Konfliktmanagement, Mietrechtsverfahren veranlassen
  • Instandhaltung, Instandsetzung, Modernisierung, Sanierung des Immobilienbestandes
  • Grundlagen des Wohnungseigentums, Rechte und Pflichten der Eigentümer
  • Verwaltung gewerblicher Objekte
Erwerb, Veräußerung und Vermittlung von Immobilien:
  • Objektanalyse und –bewertung, Grundstücksangebote prüfen, Exposés erstellen und auswerten
  • Kaufpreise ermitteln, Kaufverträge und Grundbucheintragungen vorbereiten
  • Maklertätigkeiten wahrnehmen, Provisionsabrechnungen erstellen
Begleitung von Bauvorhaben:
  • Allgemeine Bauvorbereitung, Baurechtliche Anforderungen
  • Antragsverfahren im Baubereich, Bauzeichnungen erläutern
  • Investitions- und Wirtschaftlichkeitsberechnungen
  • Finanzierungs-, Liquiditäts- und Belastungspläne
  • Darlehensangebote, Fördermöglichkeiten
Verschiedene Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten vorstehender Ausbildungsschwerpunkte werden, je nach Ausrichtung des Ausbildungsunternehmens, durch vorgegebene Qualifikationseinheiten prüfungsrelevant intensiviert.
  • Ausbildungsdauer:
Die Ausbildungszeit beträgt 3 Jahre.

Quelle: https://www.ihk-berlin.de/aus_und_weiterbildung/Ausbildung/Ausbildungsberufe_von_A_bis_Z/Immobilienkaufmann/2262606