Kostenlose IHK Prüfungsvorbereitung

für die Ausbildung

Kaufmann Kauffrau im Verkehrsservice

Du absolvierst zur Zeit eine Ausbildung als Kaufmann / Kauffrau im Verkehrsservice?

Du möchtest Dich mit kostenlosen Übungsaufgaben auf die IHK-Abschlussprüfung vorbereiten?

Dann bist Du bei bei uns genau richtig! Du findest bei uns unzählige Online Aufgaben und Übungen um Dich auf Prüfungen in der Berufsschule, die Zwischenprüfung oder die Abschlussprüfung vorzubereiten.

Wähle einfach den Lernbereich um mit der Prüfungsvorbereitung zu beginnen!

Über die Ausbildung als Kaufmann Kauffrau im Verkehrsservice

  • Arbeitsgebiet:
Dieser Beruf sieht die Ausbildung in einem von zwei möglichen Schwerpunkten vor:
Kaufleute für Verkehrsservice mit dem Schwerpunkt Verkauf und Servicewerden in örtlichen Service- und Verkaufsstellen wie z.B. Service-Points und Reise-Center eingesetzt und/oder betreuen Reisende in Verkehrsmitteln z.B. als Zug- oder Fahrgastbegleiter/-innen.
Kaufleute für Verkehrsservice mit dem Schwerpunkt Sicherheit und Service sind in Verkehrseinrichtungen wie z.B. auf Bahnhöfen, Busdepots und in Verkehrsmitteln tätig.
  • Branchen/Betriebe:
Betriebe der Deutschen Bahn AG, Privatbahnen, Nahverkehrsunternehmen, Regionale/Überregionale Verkehrsverbünde. Unternehmen der Verkehrswirtschaft, vorrangig im Bereich der Personenbeförderung.
  • Berufliche Qualifikationen:
Kaufleute für Verkehrsservice mit dem Schwerpunkt Verkauf und Serviceermitteln Verkehrsverbindungen und Preise, beraten und betreuen Reisende, bedienen und kontrollieren technische Serviceeinrichtungen, kalkulieren und verkaufen Produkte und Leistungen, wirken bei Werbemaßnahmen mit, bearbeiten Reklamationen und beschaffen und verwalten Betriebsmittel und Verbrauchsstoffe.
Kaufleute für Verkehrsservice mit dem Schwerpunkt Sicherheit und Service beraten und betreuen Reisende, bedienen und kontrollieren technische Serviceeinrichtungen, kalkulieren Zusatzleistungen, treffen Vorsorge für die Sicherheit der Reisenden, führen Maßnahmen zum Schutz für besondere Personengruppen und Einrichtungen durch, treffen Vorkehrungen zur Gewährleistung der Sicherheit beim Umgang mit Gefahrgut, gefährlichen Arbeitsstoffen und bei besonders schutzwürdigen Gütern. Sie stellen Sicherheitslücken fest und entwickeln Vorschläge zu deren Beseitigung.
  • Ausbildungsschwerpunkte:
Gemeinsame Fertigkeiten und Kenntnisse
Der Ausbildungsbetrieb
  • Aufgaben, Struktur und Rechtsform des Ausbildungsbetriebes
  • Berufsbildung, Rechte und Pflichten aus dem Ausbildungsverhältnis
  • Personalwesen, Arbeits- uns Sozialrechtliche Vorschriften
  • Berufsbezogener Arbeitsschutz, Unfallverhütung, Brandschutzvorschriften kennen und anwenden
  • Arbeitssicherheit, Umweltschutz und rationelle Energieverwendung
Arbeitsorganisation, Informations- und Kommunikationssysteme
  • Die Aufbau- und Ablauforganisation des Ausbildungsbetriebes
  • Einsetzen vorhandener Informations- und Kommunikationssysteme
  • Datenschutz und Datensicherheit betreiben
Marketing
  • Abgrenzungen von Leistungen verschiedener Verkehrsträger
  • Erfolgskontrolle von verkaufsfördernden Maßnahmen durchführen
Kundenorientierte Kommunikation
  • Kundenerwartungen ermitteln. Kommunikationsregeln anwenden. Einfache Auskünfte erteilen.
  • Fremdsprachige Fachbegriffe und Standardtexte anwenden. Korrespondenz führen
. Verkehrsmittel im Personenverkehr
  • Verkehrswege, Verkehrsmittel, Verkehrsverbindungen ermitteln
Vertrieb
  • Produkte und Leistungen kundenbezogen anbieten., Tarife anwenden
Sicherheit und Serviceleistungen
  • Betreuung von Einzelpersonen und Gruppen vor während und nach der Reise
  • Kunden über Sicherheitsleistungen beraten und technische Serviceeinrichtungen erklären
  • Technische Serviceeinrichtungen kontrollieren, ggfls. Mängelbeseitigung veranlassen
  • Für die Sicherheit der Kunden sorgen, Maßnahmen zur Verhütung von Notfällen durchführen. In Notfällen Sicherungsmaßnahmen ergreifen
Funktionsfähigkeit der Transportmittel
  • Verkehrstauglichkeit von Fahrzeugen feststellen. Abfahrtbereitschaft herstellen
  • Funktionstüchtigkeit von Serviceeinrichtungen überprüfen, ggfls. Mängelbeseitigung veranlassen
  • Störungen im Fahrbetrieb und an Sicherheitseinrichtungen feststellen, Mängelbeseitigung sichern
Kaufmännische Steuerung und Kontrolle
  • Kassengeschäfte abrechnen, Zahlungsvorgänge bearbeiten
  • Vorbereitende Arbeiten der Buchführung durchführen, am kaufmännischen Berichtswesen mitwirken
  • Zusatzleistungen kalkulieren
Materialbeschaffung und -verwaltung
  • Bedarfsermittlungen durchführen, Betriebsmittel beschaffen und verwalten
Weitere Fertigkeiten für den Schwerpunkt Verkauf und Service
Marketing und Vertrieb
  • Europäische Wettbewerbsbedingungen
  • Werbung und Verkaufsförderung des Ausbildungsbetriebes
  • Reklamationen bearbeiten
  • Personaleinsatz koordinieren
Weitere Fertigkeiten für den Schwerpunkt Sicherheit und Service
Sicherheit, Betreuung, Technischer Service
  • Rechtsvorschriften anwenden, Eingriffsbefugnisse ausüben, Verhaltensregeln in Konfliktsituationen
  • Schutzmaßnahmen für besondere Personengruppen und Einrichtungen durchführen
  • Präventivmaßnahmen zur Gewährleistung der Betriebssicherheit und im Umgang mit gefährlichen Gütern planen und veranlassen
  • Gefahren einschätzen, Maßnahmen zur Gefahrenabwehr ergreifen
  • Technische Sicherheits- und Serviceeinrichtungen bedienen,
  • Ausbildungsdauer:
Die Ausbildungszeit beträgt 3 Jahre.

Quelle:

https://www.ihk-berlin.de/aus_und_weiterbildung/Ausbildung/Ausbildungsberufe_von_A_bis_Z/Kaufmann_fuer_Verkehrsservice/2262578